Seelische Symptome und Störungsbilder

Fachbücher

Häufige psychische Symptome sind

  • aufdrängende Gedanken, die kaum zu stoppen oder zu regulieren sind

  • dauerhafte Anspannung, chronischer Stress, innere Unruhe, Schlafprobleme

  • allgemeine Mattigkeit, anhaltende Überforderung, Erschöpfung, Unwohlsein oder Beklemmungen

  • Verlust von Lebensfreude und Energie, fehlender Antrieb, Rückzug und Interessenlosigkeit

  • Schuldgefühle, Selbstunsicherheit, Minderwertigkeitsgefühle

  • anhaltende Sorgen und Befürchtungen, die von anderen Menschen als übertrieben eingeschätzt werden

  • wiederkehrende Ängste in konkreten Situationen (Angst in vollen oder engen Räumen, Angst vor Menschen oder vor Prüfungen, Höhenangst, Flugangst)

  • plötzliche Panik ohne Auslöser

  • intensive Körperempfindungen (Herzrasen, Luftnot, Beklemmung) ohne organische Ursache

  • wiederkehrende Sorgen, ernsthaft erkrankt zu sein

  • anhaltende Schmerzen oder andere Organbeschwerden (Magen, Darm, Atmung etc.), für die der Arzt keine Ursache findet

  • aufdrängende Erinnerungen an belastende Ereignisse oder an eine schwierige Lebensphase

  • festgefahrene Denk- und Verhaltensmuster im Umgang mit anderen Menschen, wodurch es immer wieder zu Konflikten kommt

  • sexuelle Schwierigkeiten und Enttäuschungen

  • impulsive emotionale Überreaktionen

  • wiederkehrende Rituale (häufiges Waschen, Kontrollieren oder andere Wiederholungsmuster), die den Alltag immer mehr bestimmen

Hinter diesen Symptomen stehen konkrete Störungsbilder, wie zum Beispiel

  • eine Bewältigungs- oder Anpassungsstörung nach einer belastenden Lebensveränderung

  • eine allgemeine Angststörung

  • eine spezifische Phobie

  • eine Panikstörung

  • eine Depression oder Sinnkrise

  • Zwänge (überzogene Gedanken, Verhaltens- oder Kontrollmuster)

  • eine psychosomatische Störung

  • eine Sexualstörung

  • eine Persönlichkeitsstörung